01.10.2018 / Meisterschaft im Münchener GC
Meier und Zrenner gewinnen den Titel
Den Abschluss der BGV-Wettspielsaison bildete von 29.-30. September traditionell die Offene Bayerische Meisterschaft im Münchener GC.

Insgesamt 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ein sonniges Herbstwochenende auf der Anlage in Strasslach geniessen. Magdalena Meier vom Münchener GC sowie Dominik Zrenner vom GC München Valley durften sich am Ende über ihre Bayerischen Meistertitel freuen.

Bayerische Meisterschaft 2018
v.l.n.r.
hinten: Jonas Kölbing, Steffen Kefer, Dominik Zrenner, Magdalena Maier, Silvia Wilms, Andrea Kudlickova, Malte Uhlig (BGV), Jürgen Riederer und Manou Gillen (beide BGV-Platzrichter).
vorne: Patrick Kopp, Stefan Still und Felix Krammer.

Die routinierte Mannschaftsspielerin des Münchener GC, Silvia Wilms führte nach einer Runde von 77 Schlägen am Samstag das Teilnehmerfeld der Damen nach der ersten Runde an. Drei Schläge hinter ihr lagen ihre beiden Teamkolleginnen Magdalena Meier und Nationalspielerin Anni Eisenhut, die beide 80 Schläge in der ersten Runde benötigten. Die gerade mal 14 Jahre alte Magdalena Meier drehte in der Schlussrunde auf und erlaubte sich nur wenige Fehler. Zwei Bogeys auf den Bahnen 2 und 10 glich die BGV-Kaderspielerin mit drei Birdies aus und kam am Ende mit eins unter Par (71 Schläge) ins Clubhaus. Silvia Wilms und Anni Eisenhut konnten gegen diese Schlussrunde nichts entgegensetzten. Magdalena Meier freute sich mit 151 Schlägen und vier Schlägen Vorsprung über den Offenen Bayerischen Meistertitel und einen erfolgreichen Saisonabschluss. Platz zwei ging an Silvia Wilms (155 Schläge). Auf Platz drei spielte sich Andrea Kudlickova vom GC Stiftland (158 Schläge).

In der Herren Wertung setzten sich am Ende die Profis durch. Dominic Zrenner vom GC München Valley spielte sich mit 70 Schlägen am Samstag an die Spitze und führte mit zwei Schlägen vor den beiden Amateuren Felix Krammer (Münchener GC) und Thilo Swoboda (GC am Reichswald) die beide 72 Schläge benötigten. In der zweiten Runde am Sonntag spielte sich Profi Steffen Kefer (GC Bad Wörishofen) nach 73 Schlägen am Samstag, mit 70 Schlägen noch einmal gefährlich nahe an Dominik Zrenner heran. Der Valleyer lag nach 17 Loch Par für den Tag und lag somit nur einen Schlag in Führung. Souverän spielte Zrenner, der im Münchener GC mit dem Golfsport begonnen hat, ein Par auf der 18 und freute sich über den Meisterpokal und den Siegercheck in Höhe von EUR 4.000. Steffen Keffer wurde zweiter, auf Platz 3 spielte sich der Vorjahressieger Patrick Kopp aus dem GC Olching mit 144 Schlägen. Felix Krammer gewann mit 145 Schlägen die Amateur Wertung.

BGV-Präsident Malte Uhlig beglückwünschte die Siegerinnen und Sieger und bedankte sich bei allen Verantwortlichen des Münchener GC sowie dem Sponsor bebrassie für die Ausrichtung der Meisterschaft.


Quelle und Foto: BGV

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok