Lichten Foto c DGV Tiess22.06.2017 / Lichtenberg und Birkholz Favoriten 
IAM in der AK 50 zum vierten Mal in Bad Ems
Zum vierten Mal finden die Internationalen Amateurmeisterschaften von Deutschland in der Altersklasse ab 50 Jahre (AK 50) Jahr statt – zum vierten Mal wird das Turnier im Mittelrheinischen Golfclub Bad Ems ausgetragen.

Vom 30. Juni bis 2. Juli treffen sich die besten deutschen Seniorinnen und Senioren sowie internationale Teilnehmer aus sieben Nationen. Mit dabei die frisch gebackene Europameisterin, Susanne Lichtenberg, sowie der neue Vize-Europameister, Martin Birkholz.
 
Bei den Herren hat Martin Birkholz (Handicap +0,8) vom Krefelder GC die Möglichkeit, seine Siegesserie der letzten Jahre fortzusetzen. Nach zwei Siegen könnte der 53-Jährige in diesem Jahr den Hattrick perfekt machen. Birkholz ist in starker Form, kehrte er am vergangenen Wochenende als Vize-Meister von der Europameisterschaft AK 50 in Österreich zurück.



Martin Birkholz
Martin Birkholz (Krefelder GC) könnte den dritten Sieg in Folge holen (Foto: DGV/Tiess)
 
Ihren Titel verteidigen will auch Caroline Effert (1,3) vom Aachener GC bei den Damen. Die Nationalspielerin dominierte das Turnier im Vorjahr und setzte sich mit zehn Schlägen Vorsprung durch. Ihre größte Konkurrentin dabei dürfte Susanne Lichtenberg, ehemals Dieners, sein. Die Krefelderin, die 2015 als Siegerin dieses Turniers vom Feld ging, wurde jetzt Europameisterin in der AK 50 und geht als klare Favoritin an den Start.
 
Mit 130 Teilnehmern, darunter 45 Damen und 85 Herren ist das Starterfeld so groß wie nie zuvor. Die IAM hat sich in der AK 50 zu einem der Highlights der Saison entwickelt und mit dem traditionsreichen MGC Bad Ems einen erfahrenen Ausrichter zahlreicher großer Meisterschaften. Der 1938 gegründete Club war ein Jahr nach seiner Eröffnung Gastgeber der German Open, die vom legendären Engländer Sir Henry Cotton gewonnen wurden. „Der MGC Bad Ems ist ein Club voller Geschichte. Der historische Platz mit seinem alten Baumbestand, gepaart mit der perfekten Vorbereitung der Anlage, machen die IAM in der AK 50 zu einem ganz besonderen Turnier“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV.


 
Auch drei Spieler des ausrichtenden MGC sind in Bad Ems dabei. Ihren Heimvorteil nutzen wollen James Jenet (3,9), Walter Jauss (4,5) und Jürgen Kohns (4,9).
 
Die IAM der Seniorinnen und Senioren wird auf dem von altem Baumbestand gesäumten Platz über jeweils drei Runden Zählspiel ausgetragen. Für die Finalrunde am Sonntag qualifizieren sich die besten 20 Damen und die besten 40 Herren sowie alle Schlaggleichen. Zuschauer sind auf der Anlage an allen Wettkampftagen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
 
Alle weiteren Informationen zur IAM finden Sie unter:
www.golf.de/iam-ak-50