Der Deutsche Golf Verband informiert22.06.2017 / IAM der Damen
18 Nationen bei Internationaler DM
Zum dritten Mal in Folge treten die besten deutschen Damen und zahlreiche Top-Spielerinnen aus dem Ausland bei der Internationalen Amateurmeisterschaft (IAM) von Deutschland im Mülheim an der Ruhr an.


120 Teilnehmerinnen aus 18 Nationen spielen vom 29. Juni bis 2. Juli auf dem Platz in Mülheims südlichstem Stadtteil Selbeck.

Der Deutsche Golf Verband informiertDas 18. Grün des GC Mülheim an der Ruhr (Foto: DGV/stebl)

„Es freut uns, dass die IAM der Damen, auch dank eines hervorragenden Austragungsortes, so sportlich attraktiv wie selten ist. Es treten mehr internationale Spielerinnen als in den Jahren zuvor an und es sind über 170 Meldungen eingegangen, von denen wir leider nur 120 zulassen konnten“, stellt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes, die große Bedeutung der seit 1927 ausgetragenen Meisterschaft heraus.

Der Deutsche Golf Verband informiertSophie Hausmann (GC Hubbelrath) möchte ihren Titel verteidigen
(Foto: DGV/stebl)

Das Feld ist nicht nur sehr international, sondern auch von sportlich großer Qualität. 95 Spielerinnen haben ein Plus-Handicap. Mit der besten Vorgabe von +4,8 reist Fiona Liddell vom GC Schloss Vornholz ins Ruhrgebiet. Nahezu die gesamte deutsche Damenelite tritt zu einem der deutschen Saisonhöhepunkte an. Neben IAM-Titelverteidigerin Sophie Hausmann (+2,7) vom GC Hubbelrath, sind auch die amtierende Deutsche Meisterin Polly Mack (+2,7) vom Berliner GC Stolper Heide sowie die aktuelle Deutsche Lochspielmeisterin Paula Kirner (+1,3) vom Kiawah GC Riedstadt im Teilnehmerfeld. Das Golf Team Germany startet mit 13 Spielerinnen des Nationalkaders. Auch der gastgebende GC Mülheim an der Ruhr hat mit Anna Bautista (+1,6) eine Spielerin am Abschlag, die auf einen Heimsieg hoffen darf.
 
Gespielt werden vier Zählspielrunden über jeweils 18 Löcher. Nach drei Runden qualifizieren sich die besten 60 Spielerinnen und Schlaggleiche für die Finalrunde am Sonntag. Neben der IAM-Einzelwertung wird auch eine Nationenwertung ausgespielt. Die Mannschaften bestehen aus höchstens drei Spielerinnen eines Landes. Gewertet werden die zwei besten Ergebnisse jeder Mannschaft aus den ersten drei Runden.



Der weitläufige und von langen Wasserläufen sowie zahlreichen Teichen umgebene Par-72-Kurs des GC Mülheim an der Ruhr ist harmonisch in die leicht ondulierte Landschaft des Landschaftsschutzgebiet Selbeck eingebettet und war bereits 2007 Gastgeber der Postbank Challenge presented by Marcel Siem, einem Turnier der European Challenge Tour. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
 
Alle weiteren Informationen zur IAM finden Sie hier ...


Quelle und Foto: DGV, Copyright stebl







 

 

 



 

 

 
 



mehr...







Grundwissen für Golfentdecker

mehr...