Golf4Ladies: European Championships – Gleneagles 02.08.2018 / Damen mit Erfolgsaussichten
Zwei Damen-Golfteams in Gleneagles am Start
Bei der Premiere der European Championships wird  vom 8. bis 12. August auf dem Gleneagles PGA Centenary Course, Schottland, Golf gespielt.


Auch die deutschen Mannschaften dürfen sich Hoffnung auf ein erfolgreiches Abschneiden machen, denn gleich zwei Damenteams gehen mit guten Aussichten ins Turnier, das in einem besonderen Format gespielt wird.

Golf4Ladies: European Championships – Gleneagles Karolin Lampert, Tourspielerin und Mitglied im National Team Germany
(Foto: golfsupport.nl Jos Linckens)

Die European Championships sind ein neues Multi-Sport-Event, das alle vier Jahre die bereits bestehenden und größten kontinentalen Europameisterschaften zusammenbringt. Die erstmalige Austragung mit den Sportarten Schwimmen, Radsport, Turnen, Rudern, Triathlon, Leichtathletik und Golf findet vom 2. bis 12. August 2018 in den Gastgeberstädten Glasgow (Schottland) und Berlin (Leichtathletik) statt.
 
Golf4Ladies: European Championships – Gleneagles Leticia Ras-Andérica, Tourspielerin und Mitglied im National Team Germany (Foto: golfsupport.nl Frank Vuylsteke)


Die deutschen Duos Olivia Cowan und Karolin Lampert sowie Isi Gabsa und Leticia Ras-Andérica vertreten bei den neu geschaffenen Golf-Europameisterschaften die deutschen Farben. Beide Teams haben sich über eine gesonderte Punktewertung über die letzten zwölf Monate der Ladies European Tour, die für das Damenturnier verantwortlich ist, qualifiziert.
 


Auf der geschichtsträchtigen Anlage in Gleneagles treffen 16 Damenteams aufeinander, die nach Ranglistenkriterien in vier Gruppen mit je vier Teams aufgeteilt werden. Innerhalb dieser Gruppe spielen vom 8. bis 10. August alle Teams im Einzel-Lochspiel gegeneinander. Für einen Sieg gibt es drei Punkte, für ein Unentschieden einen. Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für das Halbfinale, das wie auch das Finale am Sonntag, den 12. August stattfindet. Dort sowie auch im Finale wird im K.o.-Modus gespielt.
 
„Ich bin fest davon überzeugt, dass die Verschiedenartigkeit der Sportarten der European Championships die Sportfans fasziniert. Die Sportarten profitieren jeweils durch dieses kompakte Auftreten. Für den Golfsport, hier insbesondere auch das Frauengolf, bietet sich die Chance, Menschen zu erreichen, die sonst kein Golf schauen würden“, spricht Marcus Neumann, Vorstand Sport im Deutschen Golf Verband (DGV) begeistert über das neue Event-Format.
 
Für die Turniere in Gleneagles – das Herren-Event findet parallel zum Damenturnier statt – vergeben die Ladies European Tour und die European Tour keine Weltranglistenpunkte. Deutsche Herren sind bei dieser Premiere nicht am Start, weil andere Turniere, direkt oder im zeitlichen Umfeld, die im Gegensatz zu diesem Turnier mit Weltranglistenpunkten belegt sind, zu diesem Zeitpunkt stattfinden.


Quelle: DGV
Foto: golfsupport.nl Frank Vuylsteke & Jos Linckens






Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok