18.12.2019 / Globales und digitales Golfturnier
BMW TrackMan Open 2019
Golferinnen und Golfer aus 77 Nationen beteiligen sich an der BMW TrackMan Open 2019 – Chris Killmer und Tzu-Chi Lin verteidigen Titel.


•    Globales und digitales Golfturnier, bei dem Amateure gegen die besten Spieler der Welt antreten können, zieht 2.465 Teilnehmer an.
•    Chris Killmer (USA) und Tzu-Chi Lin (TPE) auch in der zweiten Saison nicht zu schlagen.
•    Frida Kinhult (SWE) und Frederik Eisenbeis (GER) gewinnen als beste Amateure Wochenkarten für den Ryder Cup 2020 mit Worldwide Partner BMW.

Chris Killmer (USA)
Chris Killmer (USA) Copyright BMW
 
Die zweite Saison der BMW TrackMan Open ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Zahl der „Combine Tests“, die zur Teilnahme absolviert und hochgeladen werden müssen, stieg um drei Prozent auf 3.974. Bei dem mit insgesamt 100.000 US-Dollar dotierten, globalen Turnier-Format wird die Zielgenauigkeit von Golfschlägen digital erfasst und der Score in Echtzeit übermittelt. In der Offenen Kategorie gewann erneut der US-Amerikaner Chris Killmer, der seiner Siegerscore von 2018 um einen halben Punkt auf 94,5 verbesserte. Auch Tzu-Chi Lin aus Taiwan (Damen) verteidigte ihren Titel und steigerte sich von 91,3 auf 93,1 Zähler.


 
„Seit mehr als drei Jahrzehnten ist BMW globaler Partner des Golfsports und hat sein Engagement stetig erweitert und neue Wege beschritten“, sagt Jörn Plinke, Leiter BMW Golfsport Marketing. „Die BMW TrackMan Open ist als außergewöhnliches, flexibles und individuelles Turnierformat ein gutes Beispiel dafür und hat die Technologieführerschaft von BMW und TrackMan in ihrem Segment erneut unter Beweis gestellt.“

Tzu-Chi Lin (TPE)
Tzu-Chi Lin (TPE) Copyright BMW
 
Der TrackMan ist ein Tablet-großes Gerät zur Datenanalyse und Auswertung von Golfschlägen, das mittels Kameraaufnahmen und Radartechnologie u.a. Schlagweite, Schlägerkopfgeschwindigkeit oder Eintreffwinkel exakt aufzeichnet. Zur Teilnahme an der BMW TrackMan Open musste der „Combine Test“ absolviert werden: 60 Schläge auf insgesamt zehn virtuelle Ziele, bei denen ein Maximalscore von 100 Punkten erzielt werden kann.

Für das beste Ergebnis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Saison (94,5 Punkte) wurde Chris Killmer mit einem Preisgeld von 50.000 US-Dollar belohnt. Die reine Damenwertung war mit 20.000 US-Dollar für die Siegerin Tzu-Chi Lin (93,1 Punkte) dotiert. Fast jede zehnte mitspielende Person bei der BMW TrackMan Open 2019 war eine Frau, dies entspricht einer Steigerung der Damenquote um 22 Prozent.
 
Eine Besonderheit der BMW TrackMan Open ist, dass bei diesem Turnierformat auch Amateure gegen Profis antreten konnten. Frida Kinhult (Damen, 89,8 Punkte) aus Schweden und der Deutsche Frederik Eisenbeis (Offene Kategorie, 90,9 Punkte) waren die besten Amateure der Saison und gewannen Wochenkarten für das Golf-Highlight des kommenden Jahres, den Ryder Cup mit Worldwide Partner BMW.
 
„Rund 2.500 Teilnehmer aus 77 Nationen zeigen eindrucksvoll den globalen Charakter der BMW TrackMan Open, die es Golfern jeder Spielstärke ermöglichen will, mit einem klaren Ziel zu trainieren“, sagt Klaus Eldrup-Jørgensen, CEO und Mitgründer von TrackMan. „TrackMan und BMW teilen die Leidenschaft für Innovation und Technologie, weshalb wir uns für dieses Projekt keinen besseren Partner hätten wünschen können.“


Quelle und Fotos BMW
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.