BMW Championship18.08.2019 / BMW verlängert Titelpartnerschaft
PGA TOUR Playoff-Turnier
Titelpartnerschaft mit dem prestigeträchtigen PGA TOUR Playoff-Turnier um drei Jahre verlängert.



• BMW, die PGA TOUR und die Western Golf Association (WGA) werden die Erfolgsgeschichte der BMW Championship bis 2022 fortschreiben.

• Das globale BMW Golfsport-Engagement wird weiter gestärkt.

• Seit der Einführung der Playoffs im Jahr 2007 ist die BMW Championship mit den 70 besten Spielern der PGA TOUR eines der bestbesetzten Turniere weltweit.

• Viermal wurde die BMW Championship bisher als „PGA TOUR Tournament of the Year“ ausgezeichnet.

• Seit 2007 erlöste die BMW Championship mehr als 30 Millionen US-Dollar zugunsten der Evans Scholars Foundation.

BMW Championship



BMW und die Western Golf Association (WGA) haben heute ihre langjährige und erfolgreiche Partnerschaft um weitere drei Jahre verlängert. BMW bleibt bis einschließlich 2022 Titelpartner der BMW Championship, dem vorletzten Playoff-Turnier der PGA TOUR.

„Wir freuen uns sehr darauf, auch in den kommenden Jahren Titelsponsor der BMW Championship, einem der herausragenden Golfturniere, zu sein“, sagt Bernhard Kuhnt, President und CEO, BMW of North America. „Die BMW Championship ist eine globale Plattform, auf der wir unser Netzwerk aus Kunden, Händlern und Golffans pflegen können. Bereits seit 13 Jahren sind wir zudem Partner der Evans Scholars Foundation und unterstützen Studierende dabei, ihre Träume zu verwirklichen. Gerne setzen wir uns auch in Zukunft dafür ein, diese jungen Caddies zu unterstützen.“

Alle Erlöse der BMW Championship kommen der Evans Scholars Foundation zugute, die College-Vollstipendien an hart arbeitende junge Caddies vergibt. Seit der ersten BMW Championship im Jahr 2007 konnten der Stiftung mehr als 30 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt werden. Im kommenden Universitätsjahr 2019/20 ermöglicht die Evans Scholars Foundation der Rekordzahl von 1.000 Caddies das Studium. Derzeit gibt es in den USA etwa 11.500 ehemalige Evans Scholars.

Mit der Fortführung der BMW Championship verstärkt der Premium-Automobilhersteller sein internationales Golfsport-Engagement weiter. BMW ist im kommenden Jahr in Whistling Straits (US-Bundesstaat Wisconsin) erstmals „Worldwide Partner“ des Ryder Cup und wird den einzigartigen Teamwettbewerb in gleicher Rolle auch 2022 in Rom (Italien) begleiten. Mit dem europäischen Team arbeitet BMW bereits seit dem Jahr 2006 beim Ryder Cup zusammen.

„BMW setzt einen Schwerpunkt auf Luxus-Automobile wie die neue BMW 8er Serie oder den ersten BMW X7. Die BMW Championship und der Golfsport sind die perfekte Bühne, um Kunden und Händler zu begeistern“, sagt Uwe Dreher, Vice President Marketing, BMW of North America. „Dass die BMW Championship seit diesem Jahr bereits im August ausgespielt wird, garantiert noch mehr Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit für unsere Marke. Zusammen mit der weltweiten Ryder Cup Partnerschaft wird das mehr als 30-jährige Golfsport-Engagement von BMW noch einmal ausgebaut.“

Die Verlängerung unterstreicht die führende Rolle von BMW als langjährigem Partner des Golfsports weltweit. Das Unternehmen wird auch in den kommenden Jahren Partner der European Tour, Titelpartner der BMW PGA Championship (19. bis 22. September 2019, Wentworth Club, London) und Ausrichter der BMW International Open (GC München Eichenried) im Juni bleiben. Die BMW Ladies Championship wird vom 24. bis 27. Oktober 2019 im südkoreanischen Busan ihre Premiere auf der LPGA Tour feiern. Im BMW Golf Cup International richtet BMW zudem seit mehr als 30 Jahren die größte internationale Turnierserie für Golfamateure aus und verankert seit dem vergangenen Jahr mit dem innovativen Format der BMW TrackMan Open den Golfsport stärker im digitalen Zeitalter und in einer jüngeren Zielgruppe.

Die Geschichte der BMW Championship begann im Jahr 1899, als das Turnier unter dem Namen Western Open seine Premiere feierte. Damit ist es das drittälteste Turnier im Kalender der PGA TOUR, nur die Open Championship und die U.S. Open existieren noch länger. Seit das Turnier das vorletzte Playoff-Event ist, sind nur die 70 besten Spieler des FedExCup-Rankings teilnahmeberichtigt. Nur 30 von ihnen qualifizieren sich für das im Anschluss stattfindende Finale, die TOUR Championship in Atlanta.

Die BMW Championship wurde 2008 erstmals zum „PGA TOUR Tournament of the Year“ gekürt, eine Auszeichnung, die das Turnier zwischen 2012 und 2014 drei weitere Jahre in Folge erhielt – dies ist bis heute einmalig.

Die BMW Championship 2020 findet erneut im Großraum Chicago statt. Gespielt wird vom 20. bis 23. August im Olympia Fields Country Club.

BMW Championship: Bisherige Sieger und Austagungsorte

2018 Keegan Bradley (USA) Aronimink Golf Club (Philadelphia)
2017 Marc Leishman (AUS) Conway Farms Golf Club (Chicago)
2016 Dustin Johnson (USA) Crooked Stick Golf Club (Indianapolis)
2015 Jason Day (AUS) Conway Farms Golf Club (Chicago)
2014 Billy Horschel (USA) Cherry Hills Country Club (Denver)
2013 Zach Johnson (USA) Conway Farms Golf Club (Chicago)
2012 Rory McIlroy (NIR) Crooked Stick Golf Club (Indianapolis)
2011 Justin Rose (ENG) Cog Hill Golf & Country Club (Chicago)
2010 Dustin Johnson (USA) Cog Hill Golf & Country Club (Chicago)
2009 Tiger Woods (USA) Cog Hill Golf & Country Club (Chicago)
2008 Camilo Villegas (COL) Bellerive Country Club (St. Louis)
2007 Tiger Woods (USA) Cog Hill Golf & Country Club (Chicago)

Quelle und Fotos: Copyright BMW

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok