Turnier: Bayerische Meister der Damen und Herren AK 3526.07.2016 /  Wittelsbacher GC
Königliche Meister
Dr. Tanja Morant (Münchener GC) und Thomas Zwilling (Jura Golf Hilzhofen) sind Bayerische Meister der Damen und Herren in der AK 35.


Von 23.-24. Juli präsentierte sich der königliche Wittelsbacher GC als Austragungsort der Bayerischen Meisterschaft Damen und Herren AK 35 in gewohnt sportlich anspruchsvollem Zustand. Dr. Tanja Morant vom Münchener GC wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Thomas Zwilling vom Jura Golf Hilzhofen siegte im Stechen.

Turnier: Bayerische Meister der Damen und Herren AK 35

Dr. Tanja Morant, ging mit bereits sechs gewonnenen Titeln, als klare Favoritin in die Meisterschaft und setzte mit einer Par Runde am Samstag ein dickes Ausrufezeichen. Ihre „Verfolgerinnen“ Dr. Anette Kugelmüller-Pugh (GC Feldafing), Marion Donner (GC München Eichenried) und Stefanie Kriechbaum (GC Chieming) lagen bei neun über Par. Am Sonntag hatte die sechsfache Meisterin etwas mit den schwülen Bedingungen zu kämpfen. Doch auch eine Runde von elf über Par reichte locker zum Sieg mit fünf Schlägen Vorsprung. Stefanie Kriechbaum und Dr. Anette Kugelmüller-Pugh spielten eine jeweils starke sieben über Par Runde. Das Computerstechen entschied den Silberrang für Stefanie Kriechbaum. Dr. Anette Kugelmüller-Pugh wurde Dritte.

Turnier: Bayerische Meister der Damen und Herren AK 35

Von Beginn an richtig spannend machten es die Herren. Tarek Baraka (GC München-Riedhof) und Thomas Zwilling (Jura Golf Hilzhofen) führten mit jeweils sechs über Par nach der ersten Runde, dicht gefolgt von dem Quartett bestehend aus Martin Schäffler (G&LC Gut Rieden), Matthias Nath (Chiemsee GC Prien), Heinie von Michaelis und André Bernreiter (beide GC Wörthsee) die alle sieben über Par spielten. Am Sonntag kristallisierte ein Zweikampf zwischen Heinie von Michaelis und Thomas Zwilling heraus. Beide lagen nach insgesamt 36 gespielten Löchern bei 13 über Par. Ein Stechen musste entscheiden. Thomas Zwilling legte den zweiten Schlag auf Loch 10 sicher auf das Grün Ende. Heinie von Michaelis konnte nach einem nach rechts verzogenen Abschlag nicht das Grün in zwei Schlägen erreichen, musste chippen und hatte einen vier Meter Putt zum Par. Nach dem Thomas Zwilling den Birdie Putt sicher ans Loch legte galt für Heinie von Michaelis alles oder nichts. Den Zuschauern stockte kurz der Atem, der Par Putt des Wörthseers lippte aus und verfehlte nur knapp das Loch. Thomas Zwilling versenkte seinen Par Putt und konnte sich über seinen Bayerischen Meistertitel freuen. Bronze ging an den ehemaligen Head-Greenkeeper des Wittelsbacher GC Thomas Maninger (GC Garmisch-Partenkirchen).

Turnier: Bayerische Meister der Damen und Herren AK 35

Clubmanager Frank Thonig konnte im Rahmen der Siegerehrung feststellen, dass der Rundendurchschnitt, trotz der sehr schwierigen Bedingungen, von Jahr zu Jahr besser wird. „Sie werden zwar alle älter, aber anscheinend golferisch besser“, lobte er die Teilnehmer. Die Bayerischen Meister bedankten sich bei dem durchweg sportlichen Teilnehmerfeld und bei den Verantwortlichen des Wittelsbacher GC für die perfekten Bedingungen.








Quelle und Fotos: Bayerischer Golfverband e.V.







Tags: KöniglicheMeisterDr.TanjaMorantMünchenerGCThomasZwillingJuraGolfHilzhofenBayerischeMeisterDamenHerrenAK35

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok