BGV: Bayerische Meisterschaft - AK12 und AK1420.06.2017 / Bayerischer Golfverband e.V.
Tim Wiedemeyer feiert Doppelsieg
Die jüngsten der bayerischen Nachwuchsspieler, spielten von 16.-18. Juni im GC Tegernbach um die Bayerische Meisterschaft in den Altersklassen AK 12 und AK 14.



Hier siegten Marie-Agnes Fischer vom GLC Regensburg (AK 12), Magdalena Meier vom Münchener GC (AK 14) und Tim Wiedemeyer vom GC Olching (AK 12 und 14).

Bei den jüngsten Spielerinnen in der AK 12 startete die 11 jährige Marie-Agnes Fischer vom GLC Regensburg eine fulminante Aufholjagd. Nach einer enttäuschenden ersten Runde von 24 Schlägen über Par kämpfte die junge Regensburgerin sich von Tag zu Tag zurück. Mit zehn über am Samstag und einer herausragenden sechs über Par Runde am Sonntag spielte Marie-Agnes nicht nur die besten Runden in ihrer Altersklasse sondern strahlte am Ende auch  mit 40 Schlägen über Par über ihren ersten Bayerischen Meistertitel. Silber gewann Annika Voll aus dem GC Straubing mit 47 Schlägen über Par, Bronze ging mit 58 Schlägen über Par an Aline Biede aus dem Münchener GC.

BGV: Bayerische Meisterschaft - AK12 und AK14Die strahlenden Sieger der Bayerischen Meisterschaft AK 12 und AK 14 mit presenting Partner Kai Thiess von Juwelier Hilscher (rechts).

Magdalena Meier (Münchener GC) aus der BGV-Spitzenförderung machte ihre Titelambitionen von Runde eins an klar und ging mit fünf über Par am Freitag mit vier Schlägen in Führung vor Maya-Sophie Lindner aus dem 1. GC Fürth. Nach 15 über am Samstag und einer weiteren Runde von fünf über Par am Sonntag baute die junge Strasslacherin ihren Vorsprung auf zehn Schläge aus und ballte am 18. Grün die Faust zu ihrem ersten Meistertitel mit insgesamt 20 Schlägen über Par. Maya-Sophie Lindner vom 1. GC Fürth hielt sich auf dem zweiten Platz und freute sich mit 30 Schlägen über Par über die Silbermedaille. Auf den Bronzerang spielte sich mit nur einem Schlag mehr Lisa Marie Schumacher vom GC am Reichswald, die sich nach 21 über Par am Freitag mit Runden von vier und sechs über Par noch nach vorne kämpfen konnte.

Bei den Jungen dominierte ein junger Herr sowohl die AK 12 als auch die AK 14. Tim Wiedemeyer vom GC Olching sorgte in Tegernbach für einen Kantersieg. Mit runden von eins unter Par, sieben über Par, fünf über Par und einem Gesamtscore von elf über Par siegte der junge Olchinger mit sensationellen 30 Schlägen Vorsprung in der AK 12 und sieben Schlägen Vorsprung in der AK 14 und durfte sich somit über gleich zwei Meisterschaftspokale freuen. Die Plätze zwei und drei gingen an den Münchener GC. Simon Taubenberger erspielte sich mit 41 Schlägen über Par die Silbermedaille, Benedikt Schuster wurde mit nur einem Schlag mehr dritter.



In der AK 14 wurde Carlos Kuchenmeister vom GC Herzogenaurach mit einem Gesamtscore von 18 Schlägen über Par zweiter. Die Bronzemedaille gewann Felix Schulz vom GC Sonnenalp-Oberallgäu mit 19 Schlägen über Par.

Kai Thiess von presenting Partner Juwelier Hilscher lobte im Rahmen der Siegerehrung das Verhalten der Kinder am Platz und war von den guten Leistungen begeistert.




Quelle und Foto: Bayerischer Golfverband e.V.











 

 

 



 

 

 
 



mehr...







Grundwissen für Golfentdecker

mehr...