EDM - PutterSchweizer Uhr fürs Golfbag
Vom Geheimtipp zum Trend
Nach ersten Erfolgen: edm-Putter intensiviert Marketing und Vertriebsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.



EDM - PutterSchweizer Uhren stehen seit jeher für höchste Verarbeitungsqualität und Präzision. Christian Taennler, CEO der renommierten Schweizer Hightech-Schmiede ALME AG, beweist, dass diese Attribute nicht nur für Uhren aus der Alpenrepublik gelten. Sein edm-putter gilt Dank ausgezeichneter Verarbeitungsqualität, höchsten Ansprüchen an Design und Material sowie innovativen Innenleben als „Schweizer Uhr fürs Golfbag“ und hat sich längst vom Insidertipp zum Trendprodukt entwickelt. Das Markenzeichen des edm-putter: Nicht von der Stange! Jeder Schläger ist ein Einzelstück und wird individuell nach den Bedürfnissen und Wünschen des Kunden angefertigt. Pünktlich zur neuen Golfsaison intensiviert die Marke edm nun ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Entwickelt und produziert wird der edm-putter von Christian Taennler. Taennler ist besessen von Perfektion und Präzision. Sein Antrieb: Was schon gut ist, immer weiter zu verbessern. So stammt auch die Motivation zur Entwicklung und Produktion eines eigenen Putters aus seiner Liebhaberei und Leidenschaft zum Golfsport. "Ich wollte den perfekten Putter konstruieren. Ihn später zu vermarkten, war ursprünglich gar nicht mein Ziel", erklärt Christian Taennler. Doch die Nachfrage nach dem Schweizer Präzisions-Putter ist groß.

Custom Fitting als integraler Bestandteil des Vertriebs
Nach dreijähriger Entwicklungsphase und dem Gesamtsieg von Macel Haremza mit dem edm-putter 2012 auf der epd-Tour wurden 2014 erste Marken- und Produktplatzierungen am deutschen Golfmarkt vorgenommen - mit großem Erfolg. Zum Golfjahr 2015 werden die Aktivitäten in Deutschland nun weiter ausgebaut. Ein Schwerpunkt dabei liegt auf dem Aufbau eines flächendeckenden Händler- und Vertriebsnetzes in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem soll es künftig eine handverlesene Auswahl an Certified edm-Fitting-Center quer durch die Republik geben. „Der edm-putter ist kein Schläger von der Stange. Perfekt wird der edm-putter erst, wenn er optimal auf die Körpergeometrie, die Schlägerhaltung und die sich daraus ergebende Schwungbewegung seines Besitzers abgestimmt wurde“, erklärt Ralf Weimer von edm Deutschland. Ein Custom Fitting ist daher integraler Bestandteil des Vertriebs. Messeauftritte, wie etwa in München und Düsseldorf zu Beginn des Jahres, sowie ein Titelsponsoring des von den beiden Golf-Professionals Christoph Günther und Marcel Haremza initiierten Ligaspiels SHORT TRACK MATCHPLAY runden die Marketing- und Vertriebsaktivitäten weiter ab.

EDM - PutterSwiss Precision - for perfect putting
edm steht für "Electrical Discharge Machining", ein elektroerosives Abtragungsverfahren im Maschinenbau. Bei der Produktion treffen Hightech und Handwerkskunst aufeinander und formen aus jedem edm-Putter ein individuelles Meisterstück. Knapp drei Jahre Entwicklungszeit und sieben Patente stecken in ihm. Unzählige Einzelschritte, viele davon in Handarbeit, sind notwendig, um den edm-putter zu fertigen - von der Fünf-Achsen-Fräsbearbeitung über die Beschichtung bis zum Polieren. Die vielen einzelnen Präzisionsteile werden aus leichtem Aluminium gefertigt Golf-Professionals ließen zudem ihre Erfahrung aus jahrelangem Turniergolf in die Entwicklung des Putters einfließen.

Perfektes Spiel – dank fehlerverzeihender Eigenschaften
Daraus entstand ein Golfschläger, der viele Eigenschaften vereint, die das Spiel verbessern. Die drei Linien auf dem transparenten Teil des edm-putters helfen dem Spieler den Putter optimal auszurichten und die Augenposition mit dem "Kimme-Korn-Prinzip" zu kontrollieren. In den äußeren Teilen, weit weg vom Zentrum sind schwere Wolfram Keile eingearbeitet, die ein Verdrehen des edm-putters bei "off center hits" stark reduzieren. Selbst wenn der Ball an der Spitze oder an der Hacke angesprochen und auch dort getroffen wird, begeistert der "Roll" des Balls. Er ermöglicht eine reine, schnörkellose Pendelbewegung und minimiert Rotationsbewegungen des Handgelenks sowie Vibrationen im Treffmoment. Zudem ermöglicht der edm-putter eine optimale Kontrolle der Geschwindigkeit.

Modell-Varianten: „individual“ oder „balanced“?
Der edm-putter steht in zwei unterschiedlichen Modell-Varianten und in den Farbkombinationen Black/Gold, White/Red und Black/New Grey zur Verfügung. Los geht's bei 849,00 EUR für die Modell-Variante "edm individual". Individuelle Schaftlänge, Lie Angle und Gravur machen den edm-Putter zu einem individuellen, personalisierten und maßgeschneiderten Einzelstück. In der Ausführung "edm balanced" (1.178,00 EUR) erhält der ambitionierte Golfer zudem ein ausgeklügeltes, im Schaft integriertes Gewichtssystem. Auch dieses Gewichtssystem wird beim Fitting vermessen und individuell auf den einzelnen Spieler und seine Spieleigenschaften angepasst.

Mehr Informationen und einen Konfigurator, mit dem man sich schon mal probeweise seinen individuellen edm-putter zusammenstellen kann, gibt es unter www.edm-putter.com.

 








Quelle und Fotos edm-putter Deutschland





Tags: EDMPutterSchweizerUhrGolfbagGeheimtippTrendDeutschlandÖsterreichSchweizAlmeAG