News: GMVD-Golfkongress 201804.07.2018 / Fach- und Fortbildungsveranstaltung
Flagship-Event in Sachen Weiterbildung
Im Jahr 2018 wird der Golfkongress – bislang während der GaLaBau in Nürnberg von allen deutschen Golfverbänden ideell getragen – von Seiten des Golf Management Verbandes Deutschland (GMVD) angeboten.

Die Fach- und Fortbildungsveranstaltung findet am 10. und 11. November 2018 im Dorint Pallas Wiesbaden statt. Tags zuvor wird das Networking-Golfturnier „Meet & Greet” im Golf-Club Main-Taunus ausgetragen. Das finale Programm steht nun fest.

News: GMVD-Golfkongress 2018Korbinian Kofler, Foto: Martin Joppen

Der GMVD und seine insgesamt sechs Regionalkreise bieten jedes Jahr zahlreiche Fortbildungen an; ergänzt durch Workshops für Sekretariatsmitarbeiter, Golfrunden als Ausgleich und Netzwerkveranstaltung sowie regionale Treffen. Abgerundet wurde das Angebot bisher durch das Fortbildungsseminar, welches künftig als Flagship-Event in Sachen Weiterbildung in Form des GMVD-Golfkongresses stattfinden wird. Korbinian Kofler, Präsident des Verbandes und CCM 2 (2018), sagt: „Das Programm liest sich sehr einladend und ich bin mir sicher, dass wir den Teilnehmern wichtige Mehrwerte bieten können. Arbeiten wir gemeinsam an unserem Wissen, unseren Fähigkeiten, unseren Leistungen, aber auch an unsere Lücken.“ Die Veranstaltung richtet sich an alle im professionellen Golfmanagement tätige Personen, ehren- und hauptamtliche Golfclub-Vertreter sowie Repräsentanten von Verbänden und der Golfindustrie im deutschsprachigen Raum.

GMVD-Jahresthema beim Golfkongress
Der Golfkongress dient als Forum, bei dem sich ausgesuchte Referenten zu Entwicklungen und Neuerungen in der Branche äußern, insbesondere zum Jahresthema des GMVD: „Golf & Gastronomie: Wege zu einem langfristigen und gemeinsamen Erfolg“. Genau den Titel des Jahresthemas übernimmt Ulf Otto Kraney für seinen Vortrag. Er ist gelernter Koch und Restaurantfachmann und leitet seit 2001 Gastronomie, Golf und Hotel im Gut Heckenhof Hotel & Golfresort. Zudem ist er als selbstständiger Berater für Gastronomie-, Hotel- und Golfobjekte tätig. Helmut Rudzinski spricht über „Das Club-Restaurant als hundertprozentige Tochter des Golfclubs“. Der ausgebildete Hotelkaufmann war 35 Jahre Mitarbeiter im Management des Lufthansa-Konzernes. Seit 2011 betätigt er sich als ehrenamtlicher Vorstand Sport im Golfclub Mannheim-Viernheim und hat im Frühjahr 2016 die Geschäftsführung der GCMV Restaurations GmbH übernommen. Im Rahmen des Golfkongresses wird er über die Ausgangssituation, Umsetzung, Zielsetzung & Entwicklung des Clubrestaurants im Golfclub Mannheim-Viernheim berichten. In drei parallel veranstalteten Workshops am 11. November findet ein gelenkter Erfahrungs- und Informationsaustausch statt; unter anderem auch zum GMVDJahresthema. Des Weiteren werden die Themen „Golfanlagen als Location für Events“ und „Kundenbindung durch Golfreisen“ behandelt.

Breite Themenvielfalt
Gold, Silber, Bronze - mein Weg zum Weltmeister – Dieter Thoma, Skisprung-Legende, Sportler und Co-Moderator wird als Keynote Speaker beim diesjährigen Golfkongress auftreten. „Das Einzige, was man jederzeit wirklich ändern kann, ist sich selbst und die generelle Einstellung zu jeder Situation“, so der Hochleistungssportler im Skispringen, der viele wertvolle, sportliche Erfolge gesammelt hat. Thoma ist als TV-Skisprungexperte sowie im Bereich der Beratung im Sportmarketing, Ideen- und Kontaktvermittlungen, als Werbepartner, als Projektpartner von Gewerbe- und Wohnungsentwicklungen tätig. Außerdem engagiert er sich als Vorstand von Spielend Helfen e.V. „Viel Glück - und wie man es findet“: Warum haben manche Menschen scheinbar mehr Glück als andere? Wie kann man das ändern? Und welche Faktoren sind wichtig und welche nicht, um glücklich zu sein? Der Vortrag von Sven Bauer (Hamburger Golfsupport GmbH) basiert auf vielen wissenschaftlichen Studien sowie eigenen Erfahrungen bzw. Versuchen und wird kombiniert mit einem spaßigen und lehrreichen Live-Versuch. Das Thema Optimismus ist zentraler Bestandteil des Vortrags. Christian Köhler (KÖHLER Vertrieb & Marketing) referiert über das Thema "Vertriebsorientierte Kommunikation im Freizeitmarkt: Zeitgemäße Produkte, klare Zielgruppen und definierte Vertriebsprozesse als Grundlage für nachhaltigen Erfolg". Er berät und unterstützt Golfanlagen bundesweit, marktgerechte Produkte zu entwickeln und zeitgemäß zu kommunizieren. Auch die fortschreitende Digitalisierung wird thematisiert. Patrick Rahme (All Square S.A.) gibt einen Überblick über Social Media und beleuchtet Vor- & Nachteile von Facebook, Instagram, Snapchat & Co.




Darüber hinaus werden viele weitere Themen beleuchtet, angefangen bei „Berufsfeld Golfprofessional“ und „Golf & Gesundheit“ (beide Hanna Baum und Jörg Fronczak, Kölner Golfclub) über zwei Kurzvorträge zu Golf-Webseiten (Andreas List, G.K.M.B. GmbH) und Automatisierung im Golfbetrieb (Marc Spangenberger, PC Caddie GmbH) bis hin zu „Ihre Golfanlage – mehr als nur eine grüne Wiese“ (Jürgen Haß, EMIRAT AG). Auch Versicherungs- und Rechtsthemen werden behandelt. So referieren Robert Paas (Robert Paas Golfplatzversicherung) und Achim Lehnstaedt (Clubmanager des Golf- und Land-Clubs Köln und CCM 1 (2016)) über „Kein Problem – zahlt (alles) meine Versicherung!?“ und Sebastian Glacza und Sebastian Schasche (TÜV Rheinland Cert GmbH) über „Spezielle Pflichten für Clubmanager“. Neben den Vorträgen bietet sich in zahlreichen Einzelgesprächen die Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen oder die Möglichkeit zum Besuch der parallel stattfindenden Hausmesse. Auf über 200 m² präsentieren sich wirtschaftliche Partner des GMVD.



Quelle: GVMD, Copyright Martin Joppen




 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok